Sie befinden sich hier:


14Apr2011

Faszination Fußball in den Frankfurter Fußballgärten

Behringer, Garefrekes, Prinz: Die Nationalspielerinnen des 1. FFC Frankfurt stehen in diesem Jahr im Fokus – oder besser: im Zentrum. Denn dort findet man sie bei der anstehenden Weltmeisterschaft auf dem Platz wieder. Doch Heimvorteil und Titelträume sollen für die Fans nicht nur in den großen Stadien greifbar werden, auch in den Frankfurter Fußballgärten – dem Fanfest zur FIFA Frauen-WM 2011 – dreht sich alles um das runde Leder.

 |

„Ballzauber aus der Tiefe des Raumes"

Noch herrscht Ruhe zwischen Holbeinsteg und Untermainbrücke. Noch - denn mit den Frankfurter Fußballgärten hält am Mainufer die Faszination Fußball Einzug. Das Fanfest bildet das Zentrum im „Herz des Frauenfußballs". 23 Tage lang regiert in der Finanzmetropole dann König Fußball. Anstoß ist am 25. Juni mit dem Ballzauber am Main. Dann möchte „die Stadt am Ball zaubern" betont Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus und Congress GmbH (TCF). Dass er dies wörtlich nimmt, zeigt sich bei einem Blick auf die 14 Meter hohe Ballbühne, die im Mittelpunkt der Eröffnungsshow steht - oder besser schwimmt. Denn mithilfe schwimmender Pontons befindet sich der überdimensionale Ball inmitten des Mains. In sechs Szenen vom Anstoß bis zum Finale werden in der 30-minütigen Show beispielsweise die teilnehmenden Nationen vorgestellt. Mit den Klängen der Fußballhymne „You'll never walk alone" begrüßt Frankfurt die internationalen Gäste. Doch nicht nur das Bühnenprogramm bestehend aus einer Mischung aus Musik, Artistik und Tanz, aber auch Videosequenzen, Lichteffekten und aufwändiger Pyrotechnik, soll die Zuschauer begeistern. Zur Show gehören auch rund 30 Ruderboote, die auf dem Main für effektvolle Momente sorgen. „Aus der Tiefe des Raumes kommt der Ballzauber" verspricht Thomas Feda abschließend und macht damit Lust auf die Eröffnungsshow am Main. Damit wird Frankfurt die einzige Stadt mit einem Begrüßungsfest außerhalb des Stadions sein und erwartet dazu rund eine Viertel Million Besucher.

Kicken, Kultur und Kochkunst in den Frankfurter Fußballgärten

Aber auch darüber hinaus bietet Frankfurt den Fußballfans eine außergewöhnliche Kulisse. Denn während in den Stadien der Ball rollt, feiert Frankfurt die Weltmeisterschaft im eigenen Land mit einem großen Fanfest: In den Frankfurter Fußballgärten am südlichen Mainufer können alle 32 Spiele der Kickerinnen live auf im Main befestigten „schwimmenden" Leinwänden verfolgt werden. Darüber hinaus bietet die 500 Meter lange Meile kulinarische Köstlichkeiten und kulturelle Höhepunkte. Denn nach der fulminanten Eröffnungsshow verschwindet der Ballzauber nicht etwa vom Main, sondern auch in den restlichen Wochen der WM ist einiges los am Ufer. Vor der Kulisse der Frankfurter Skyline treten unter anderem Laith Al-Deen, Glashaus und Christina Stürmer auf. Doch nicht nur Musik, sondern auch Comedy und Artistik, werden auf der Ballbühne dargeboten. Damit sind die Frankfurter Fußballgärten nicht nur eine riesige Fanmeile, sondern eine gelungene Mischung aus Festival und Public Viewing. Eine besondere Atmosphäre schafft die Nähe zum Main - zwar rollt hier nicht der Ball, aber er schwimmt.


14.04.2011 - 11:56 « zur News-Übersicht


|