Sie befinden sich hier:


11Mai2011

Wo geht's lang Kerstin... gegen Nordkorea?

Mehrere Wochen WM-Vorbereitung liegen bereits hinter Kerstin Garefrekes und ihren Mannschaftskolleginnen. Dieses mal berichtet sie über den Trainingsalltag der Nationalmannschaft und die Spielstärke des Test-Gegners Nordkorea.

WM-Stadt Frankfurt: In diesen Tagen absolviert Ihr den Taktik-Lehrgang in Bitburg, bei dem das Abwehrverhalten im Mittelpunkt steht. Worauf kommt es darin besonders an?

Kerstin Garefrekes: In diesem Lehrgang wird indivdualtaktisches, aber auch mannschaftstaktisches Verhalten einstudiert. Dabei werden ausgewählte Spielsituationen sehr oft wiederholt und besprochen. Für uns Spielerinnen bedeutet dies, dass wir nicht nur körperlich gefordert sind, sondern auch vom Kopf her.

WM-Stadt-Frankfurt: Wie sieht der Trainingsalltag der Nationalmannschaft während den Lehrgängen aus? Was machst Du der knappen freien Zeit? Ist alles auf den Fußball konzentriert oder gibt es Platz für private Dinge?

Kerstin Garefrekes: Normalerweise trainieren wir morgens von 10 Uhr bis ca. 12.30 Uhr. 13 Uhr ist Mittagessen, danach finden individuelle Pressetermine statt. Gegen 16.30 Uhr folgt die zweite Trainingseinheit, ebenfalls mit einer Dauer von 2 bis 3 Stunden. Danach noch einmal Abendessen und physiotherapeutische Behandlung, Massage, Sauna o.ä.  Zwischendurch haben wir zusätzlich noch Sponsorentermine oder Unterschriftenaktionen, bei denen wir viele Autogrammkarten, Trikots, Poster oder Bälle unterschreiben dürfen.

In meiner freien Zeit beantworte ich gerne Fragen zur Weltmeisterschaft oder allem was dazu gehört. ;-) Wie man erahnt, ist momentan sehr viel in meinem Leben und meinem Alltag auf Fußball konzentriert. Aber soweit wie möglich versuche ich mich zwischendurch mit anderen Sachen zu beschäftigen und etwas abzulenken.

WM-Stadt-Frankfurt: Am 21. Mai geht es im ersten Vorbereitungsspiel in Ingolstadt gegen Nordkorea. Nicht wenige handeln das Team aus Asien als Gemeinfavorit und damit als ersten Härtetest für die deutsche Team. Wie schätzt Du diese Begegnung ein?

Kerstin Garefrekes: Wir haben in den letzten Jahren des öfteren gegen Nordkorea gespielt und diese Spiele waren immer sehr knapp. Die Asiatinnen sind unheimlich laufstark und verfügen über eine sehr gute Technik. Um gegen so eine Mannschaft erfolgreich sein zu können, müssen wir die Dinge, die wir uns gerade im taktischen Bereich aneignen, direkt umsetzen. Es wird sicherlich eine spannende Begegnung, auf die wir uns jetzt schon sehr freuen!


11.05.2011 - 23:53 « zur News-Übersicht


|